Hundeerziehung mit Spaß

Hier erfahren Sie warum Hundetraining Spaß machen kann und gerade deshalb erfolgreich ist.

Leider ist es immer noch weit verbreitet, Hunde mit Gewalt ins Platz zu ziehen, brachial an der Leine zu rucken oder Kettenwürger oder schlimmere Hilfsmittel bei der Hundeerziehung zu verwenden.

 

Eigentlich möchten die Besitzer ihren Hunden nicht weh tun und haben dabei auch kein gutes Gefühl. ABER – Der Hund muss ja hören!!!

 

Die gute Nachricht ist, dass es auch anders geht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Ihrem Hund auf nette Art trainieren können und trotzdem – oder gerade deswegen? – erfolgreich sind.

 

Und das funktioniert?

JA, das funktioniert sogar sehr gut. Denn wenn ich ein Verhalten für den Hund lohnenswert mache, wird er es häufiger zeigen. Was glauben Sie, warum so viele Hunde perfekt betteln können? Richtig, weil es sich lohnt. Irgendwann fällt halt doch mal ein Brocken runter oder ein Familienmitglied ist nicht so ganz konsequent. Und schon hat der Hund gelernt, dass es sich lohnt zu betteln. Und Sie brauchten sich dafür nicht mal anzustrengen. J

 

Wenn Sie jetzt einfach darauf achten, wann Ihr Hund etwas Nettes tut und das belohnen, haben Sie gute Karten, dass es das häufiger tut. Und schon haben Sie Ihren Traumhund.

 

Was dabei ein bisschen „tricky“ ist: Ihr Timing muss stimmen und Sie müssen Ihren Fokus in Zukunft ein wenig verändern. Und da wir Menschen ja auch nur „Gewohnheitstiere“ sind, fällt uns das gar nicht so leicht. Aber Sie schaffen das. Und dann klappt es auch mit der Hundeerziehung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0